Weiterbau der U-Bahnlinie 8 in das Märkische Viertel!

Bis jetzt haben 3.253 MVler mit ihrer Unterschrift, dem Eintrag auf meiner Online-Petition oder per Abstimmung auf dieser Webseite für die Verlängerung der U8 in das Märkische Viertel gestimmt! Ein großer Erfolg, der immer weitere Kreise zieht.

Zuletzt hat sich das Abgeordnetenhaus von Berlin am 23.06.2016 dem von mir initiierten Antrag, erweitert um 5 weitere prüfwürdige Ergänzungen, mehrheitlich angeschlossen. Damit ist folgender Arbeitsauftrag an den Senat beschlossen worden:

"Der Senat wird aufgefordert, bei der Fortschreibung des StEP Verkehr die politisch diskutierten Erweiterungen des U-Bahn Streckennetzes in Berlin hinsichtlich ihrer verkehrlichen Nutzung zu prüfen, z. B.
      U8 Märkisches Viertel
      U7 BER und Heerstraße Nord
      U1 Ostkreuz
      U3 Mexikoplatz
      U6 Tegel U2 Pankow und Falkenhagener Feld
Dazu sind die aktuellen Kosten und verkehrlichen Auswirkungen zu ermitteln und die zeitli-chen Perspektiven einer Realisierung darzustellen. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass andere prioritäre Projekte beim Ausbau der Schieneninfrastruktur nicht gefährdet werden."


____________________________________________________________________________________

Auf meiner öffentlichen Facebook-Seite (keine Anmeldung erforderlich!) finden Sie fast täglich neue Hinweise und Bemerkungen; hier sehen Sie die letzten Meldungen:


 
 


Märkisches Viertel
Parlamentsanfrage und Antrag sind die nächsten Schritte
Mitte März habe ich die Unterschriftenaktion zur Weiterführung der U8 ins Märkische Viertel gestartet. 3253 Unterstützter haben sich seit dem der Initiative der CDU MV angeschlossen und für den Weiterbau votiert. „Dank der tollen Unterstützung der Menschen im MV ist richtig Bewegung in die Frage des Weiterbaus der U8 gekommen“, konnte ich daher kürzlich öffentlich feststellen.

Praktisch alle großen Tages- und Bezirkszeitungen haben über die Unterschriftensammlung und die Forderung berichtet. Unser Reinickendorfer Bezirksbürgermeister Frank Balzer nutzte den Besuch des Regierenden Bürgermeisters im Bezirk, um ihn für diese Forderung zu gewinnen. Das gleiche habe auch ich getan und in dieser Angelegenheit noch im April mit dem Regierenden Bürgermeister telefoniert. Müller signalisierte Verständnis für die Forderung – immerhin. Die Reinickendorfer SPD hatte die Forderung nach der U8 Verlängerung offenbar schon aufgegeben. Während im CDU Kommunalprogramm die Forderung nach einem Weiterbau der U8 zu lesen ist, hieß es bei den Sozialdemokraten 2011 nur noch, man sei für die „bessere Anbindung des MV an das Schnellbahnnetz“. „Ich freue mich, dass die SPD nun auf unseren U-Bahn-Zug aufgesprungen ist und mithilft, die U8 ins MV Realität werden zu lassen – besser spät, als nie!“, habe ich daraufhin kommentiert.


 
21.06.2016
GESOBAU sucht weiter nach Standort für modulare Unterkünfte für Flüchtlinge
Seit langen wurde es im MV schon diskutiert: Die GESOBAU hatte vom Finanzsenator Kohlatz-Ahnen (SPD) den Auftrag, auf einem ihrer Grundstücke eine modulare Unterkunft für Flüchtlinge zu bauen. Ausgesucht hatte sich die GESOBAU dafür das durch das Squash- und Tenniscenter genutzte Grundstück in der Treuenbrietzener Straße, das dafür hätte abgerissen werden müssen. Der Betreiber der Sportanlage hätte der vorzeitigen Vertragsauflösung jedoch zustimmen müssen, was nicht geschehen ist. Daher bleibt das Squash- und Tenniscenter nunmehr erhalten und die Nutzer können sich freuen, dass ihnen die Sportanlage weiter zur Verfügung steht...
weiter

21.04.2016 | CDU-Fraktion in der BVV Reinickendorf
Bezirksverordneter Wolgang Weichert erreicht Änderung
Einstimmig hat der Ausschuss für Bürgerdienste, Ordnungsangelegenheiten und allgemeine Verwaltung der BVV Reinickendorf auf Antrag der CDU-Fraktion die GeSoBau aufgefordert, die nächtliche Beleuchtung an der Baugruppe 915 an der Calauer Straße im Märkischen Viertel auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.
Der CDU-Bezirksverordnete Wolfgang Weichert erklärte den Antrag: „Nach der Sanierung der Baugruppe 915 haben sich die Mieterinnen und Mieter darüber beschwert, dass die Beleuchtung der Flurbalkone, die zuvor...
weiter

22.05.2015
Der notwendige Umbau läuft bereits
Das Bezirksamt Reinickendorf hat der Bezirksverordnetenversammlung jetzt mitgeteilt, dass die Dorfschule Lübars mit Beginn des Schuljahres 2015/16 für Autismus-Kleinklassen genutzt werden soll. Die abschließende Genehmigung der Senatsbildungs­verwaltung würde in Kürze erwartet. Mit der baulichen Herrichtung des Gebäudes und des Geländes wurde bereits begonnen.
weiter

10.03.2015
Einstimmiges Votum der Mitgliederversammlung

Nach 22 Jahren Vorsitzender der CDU Märkisches Viertel freue ich mich auf weitere zwei Jahre in diesem Amt, nachdem ich heute einstimmig wiedergewählt wurde. Seit Anfang an an meiner Seite mein Stellvertreter Wolfgang Weichert. Zusammen mit einem tollen Vorstandsteam werden wir uns auch in den nächsten zwei Jahren für die Neumärker stark machen ! Ich freue mich darauf !

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Märkisches Viertel CDU Berlin CDU-Fraktion Reinickendorf Abgeordnetenhaus Berlin
CDU Lübars Waidsmannslust CDU Deutschlands CDU-Fraktion Berlin Deutscher Bundestag
CDU Reinickendorf Angela Merkel CDU/CSU-Fraktion Deutscher Bundestag Joachim Zeller, Europaabgeordneter
© Abgeordnetenhauses von Berlin, CDU-Fraktion Berlin, Bezirk Reinickendorf, Wahlkreis 5  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 10889 Besucher